Weiß Ferdl fuhr einmal mit einem Personenzug nach Niederbayern, um seine Tante zu besuchen. Wie bekannt, halten Personenzüge nicht nur an jedem Kuhdorf, sondern sogar an jeder Hundehütte.
Je öfter das Bähnle stoppte, desto zorniger wurde der Komiker.
Als die Bahn sich wieder einmal eine Ewigkeit lang nicht vom Bahnsteig rührte, schaute er zum Fenster hinaus und fragte einen Bahnbediensteten, der gerade vorbei kam: "San Sie etwa der Zugführer?"
"Na, i bin der Bremser."
"Ui Jegerl," schrie da Weiß Ferdl und sank gebrochen auf seinen Sitz. "Bremsen tuns a no!""

 
anzeigen.de